Der perfekte Verlobungsring

Verlobungsring am Finger
Ein Verlobungsring ist für jede Frau etwas ganz Besonderes. Er symbolisiert die Liebe zueinander und weist auf eine gemeinsame Zukunft mit dem Partner hin. Daher fällt manch einem Antragssteller die Auswahl des perfekten Verlobungsrings nicht gerade leicht. Früher wurde der Verlobungsring innerhalb der nächsten Generation weitervererbt. Heute jedoch liegt der Trend eher beim individuellen, einzigartigen Schmuckstück, welches der Mann seiner Verlobten zum Geschenk macht.

Was darf ein Verlobungsring kosten?

Die Frage ist nicht leicht zu beantworten, da viele Faktoren mitspielen wie etwa das Material, die Art des Rings, die Art des Steins etc.
Es gibt viele verschiedene Arten von Verlobungsringen wie z. B. den klassischen Ring mit einem einfachen Stein, den Solitärring, der mit einem Diamanten im Brillantschliff in einer Krabbenfassung versehen ist oder die exklusivere Art mit einem Halb- oder sogar einem Einkaräter.
Der Preis des Rings wird dementsprechend teurer, je edler der Stein ist. Aber auch das Material ist von großer Bedeutung. Silber ist ein beliebtes Material bei Modeschmuck, bei Verlobungsringen zählen eher Gold, Gelbgold, Platin oder Weißgold zu den Favoriten, da sie edel wirken und Exklusivität ausstrahlen.
In den USA ist es üblich, dass man drei Monatsgehälter für einen Verlobungsring ausgibt. In Deutschland gilt die Regel: Über Geld spricht man nicht. Daher sind sich viele Männer im Unklaren, wie viel sie für den perfekten Verlobungsring ausgeben sollen.
Während man für einen klassischen Ring etwa 150-1000€ ausgeben kann, geht die Spanne für einen hochwertigeren Ring mit Diamanten ab 800€ aufwärts. Dabei ist die Grenze nach oben offen, sodass ein Ring auch 2000 bis 4500€ kosten kann.
Eines ist jedoch zu berücksichtigen: Der Ring sollte unbedingt zur Partnerin passen und nicht zu billig wirken.
Einige Frauen tragen ihren Verlobungsring nach der Hochzeit als Vorsteckring am gleichen Finger wie ihren Ehering. Deshalb sollte der Verlobungsring in dem Fall zum späteren Ehering passen und eine gleiche, hochwertige Qualität besitzen.

Verlobungsring

Tipp: Wer seine Liebste überraschen möchte, kauft heimlich einen Verlobungsring. Wenn Sie auf der Suche nach einem Verlobungsring sind, schauen Sie sich in Ruhe um und nehmen Sie eventuell einen Freund oder die beste Freundin der Partnerin mit. Sie wird sicherlich den Geschmack Ihrer Partnerin kennen und Sie gut beraten.
Setzen Sie sich vorab eine Grenze, wie viel der Ring kosten darf und orientieren Sie sich daran.
Zudem sollten Sie einen anderen, passenden Ring Ihrer Partnerin mitnehmen, damit Sie die richtige Ringgröße nehmen und keinen Fehlkauf begehen.

Fotos: www.sxc.hu

Comments are closed.