Hochwertige Hochzeitseinladungen

Wenn man eine Hochzeit plant, dann möchte man diesen Tag natürlich auch mit der ganzen Familie und den besten Freunden gebührend feiern. Doch dazu sind zunächst einmal Einladungen notwendig – hier sollte man nichts dem Zufall überlassen und sich entsprechend Gedanken darum machen. Eine Hochzeitseinladung sollte originell, aber auch hochwertig sein, denn häufig bleibt die Karte noch über Jahre hinweg eine schöne Erinnerung an einen unvergesslichen Tag.
Hochzeitseinladung
Beim Gestalten der Einladungen sollte in jedem Fall beachtet werden, dass die Karte den Charakter des Brautpaares wiederspiegelt. Auch das Design kann bereits passend zur späteren Dekoration auf der Feier gewählt sein. Plant man zum Beispiel eine Hochzeit ganz in Weiß, sind edle Karten mit goldener Schrift eine schöne Ergänzung. Wer dagegen eine bunte Fete mit exotischen Einflüssen feiern möchte, darf dies auch gerne in seinen Einladungskarten wiederspiegeln.

Die Planung der Hochzeitseinladung – daran sollte man denken

Sobald man einen fixen Termin für die Hochzeit gefunden hat sich bereits um die richtige Location gekümmert hat, geht es daran, die Gästeliste zu erstellen und die Einladungskarten zu gestalten. Prinzipiell sollte man die Karten mindestens drei bis vier Monate vor der Hochzeit an die Gäste versenden, damit diese sich rechtzeitig darauf einstellen können.
Wer eine aufwändige Gestaltung der Karten plant und diese professionell drucken lassen möchte, sollte jedoch noch früher damit beginnen: Rund fünf Monate im Voraus sind ideal. Eine Einladung muss zunächst einen kreativen Text erhalten, ebenso müssen das Layout erstellt und die Karten gedruckt und verschickt werden. Meist wünscht man sich auch vorher eine Musterkarte, um zu prüfen, ob sie überhaupt dem eigenen Stil entspricht. Und auch das nimmt schnell noch einmal mehrere Wochen in Anspruch.
Es geht also in jedem Fall nichts über eine rechtzeitige Planung!

Was muss in die Hochzeitseinladung?

Was den Text betrifft, so lautet bei Hochzeitseinladungen das Motto: Weniger ist mehr. Es ist besser, kurze und prägnante Sätze zu formulieren als lange Reden in Schrift zu fassen. Ideal sind Vier- oder Fünfzeiler, dazu werden noch die wichtigsten Informationen angegeben. Sofern man dennoch mehr Text in eine Karte drucken lassen möchte, muss dies schon bei der Auswahl der Kartengröße beachtet werden.

Natürlich ist es aber auch möglich, zusätzliche Infos – wie Anfahrtsinformationen oder Adressen – auf einem separaten Blatt beizulegen. Sobald man den passenden Text gefunden hat, ist das Layout an der Reihe: Das Design der Karte ist der erste Eindruck der kommenden Feier und eine Einstimmung für die Gäste auf das Fest.
Am besten ist es, man sucht sich im Internet einen professionellen Anbieter für Einladungskarten heraus wie zum Beispiel CardXL.de, der gemeinsam mit einem selbst die Wunschkarte gestaltet. Dies ist zwar oft etwas teurer, allerdings fällt das Ergebnis wirklich sehr gut aus. Dort kann man häufig auch gleich weitere Dinge drucken lassen, wie zum Beispiel Menükarten, Tischkärtchen und mehr. Das hat dann den Vorteil, dass man wirklich alles im gleichen Design hat.

Fotos: www.sxc.hu

Das könnte Sie auch interessieren:

Comments are closed.