Hochzeitsnacht im Paradies

Stellen Sie sich vor, Sie haben zur Hochzeit Ihre Familie samt Freunden in ein malerisches Hotel mit dem perfekten Namen „Paradies“ eingeladen. Das Check-in am Vorabend hat reibungslos geklappt und alles scheint in Ordnung zu sein. Aber schon morgens beim Termin im Standesamt versucht jemand, unter Ihren Gästen für Ärger zu sorgen.

Die böse Ex ist aufgetaucht und hat sich zu allem Überfluss ebenfalls im „Paradies“ einquartiert. Das kann spannend werden! Und tatsächlich: Als am Abend der ganze Stress vorbei und Sie endlich zuhause sind, liegen die Lieblingszigaretten der Ex auf dem Wohnzimmertisch. Das kann doch nur eins bedeuten?

Da muss doch etwas gewesen sein, als gestern Abend die Braut traditionsgemäß im Elternhaus übernachtet hat? Natürlich kommt es zum Streit und – obwohl unschuldig – flieht der frischgebackene Ehemann entnervt zu seiner Familie ins „Paradies“. Dort wird noch immer gefeiert und eine Reihe munterer Pärchen ist wesentlich glücklicher als Sie: der Onkel mit der Ex, die beste Freundin mit ihrem Verlobten und viele andere.

Nach einer turbulenten, aber traurigen Hochzeitsnacht fahren Sie am nächste Tag trotzdem zur Hochzeitsreise nach Venedig. Gebucht ist gebucht! Erst dort und mit Hilfe der zufällig mitgereisten halben Familie finden Sie heraus, welche Kette von Missverständnissen Ihnen die Hochzeitsnacht verdorben hat.

Hochzeitsnacht im Paradies – Von Irrungen und Wirrungen: Hochzeitsnacht im Paradies

Das klingt nach Operette und wie eine typische Filmkomödie der deutschen Nachkriegsjahre? Tatsächlich ist „Hochzeitsnacht im Paradies“ eine der erfolgreichsten deutschen Operettenverfilmungen. 1942 mit Johannes Heesters als Operette uraufgeführt und 1962 mit den damals in Deutschland gesuchten Superstars Peter Alexander und Marika Rökk verfilmt, ist die Komödie bis heute eine herzerweichende und romantische Einstimmung auf die Stürme, die in der Ehe warten. Und ganz nebenbei ist das Ganze eine amüsante Demonstration zum Thema Liebe und Vertrauen – und wie man sie nicht aufs Spiel setzen sollte.