Blumendekoration auf der Hochzeit

Keine Hochzeit ohne eine farbenfrohe Blumendekoration – wenn Ihr großer Tag bevorsteht und Sie sich mit der Planung der Feier befassen, gehören die passenden Blumen gewiss dazu. Vom Brautstrauß über die Tisch- und Raumdekoration bis hin zum Schmuck für Kirche und Auto: Prächtige Blumen dürfen auf keiner Hochzeit fehlen. Im Folgenden erhalten Sie zahlreiche praktische Tipps rund um das Thema Blumendekoration auf der Hochzeit.

rosa Rosen

Äußerst wichtig ist – wie bei allem – eine rechtzeitige Planung. Die meisten Floristen, die sich auf Blumenschmuck für Hochzeiten spezialisiert haben, sind in der Regel lange im Voraus ausgebucht, insbesondere im Mai und in den Sommermonaten. Gehen Sie also auf Nummer sicher und wählen Sie früh Ihren Floristen aus, damit er sich Ihren Wünschen auch voll und ganz widmen kann.

Der nächste Schritt ist das gemeinsame Erarbeiten der Blumendeko. Klären Sie mit Ihrem Floristen alle wesentlichen Punkte:

  • Welche Blumen wünschen Sie sich?
  • Welche Blumen kommen gar nicht infrage?
  • Welche Farbe oder Farben sollen dominieren?
  • Wie hoch soll der Anteil des Grünschmucks in den Gestecken und Sträußen sein?

Legen Sie im Planungsgespräch außerdem den Kostenrahmen fest, damit es keine unerwarteten Überraschungen gibt. Ein guter Florist berät Sie auch bezüglich der Preise und teilt Ihnen mit, welche Dinge welchen Preis haben und welche Alternativen es gibt.

Eine wirklich vollständige Blumendekoration für eine Hochzeit beinhaltet die folgenden Elemente:

  • Brautstrauß
  • Schmuck für das Standesamt bzw. gegebenenfalls den Ort einer freien Trauung
  • Schmuck für das Auto oder eventuell die Kutsche
  • Schmuck für die Kirche
  • Tischdeko
  • Deko für den Raum, in dem gefeiert wird

Es steht Ihnen frei, aus diesen Elementen jene auszuwählen, die Ihnen am wichtigsten sind. Nicht alle Paare legen Wert darauf, den Raum im Standesamt mit Blumen zu schmücken und im Festsaal genügt in der Regel floraler Tischschmuck.

Brautstrauß rosa

In diesem Zusammenhang gibt es mehrere Möglichkeiten, bei der Blumendeko zu sparen. So sollten Sie Blumen der Saison wählen und den Anteil des Grünschmucks nicht zu gering ansetzen. Außerdem lassen sich Gestecke mit großflächigen Blüten bestücken, die mehr Platz benötigen und deshalb den Anteil der Blumen verringern. Dasselbe gilt für Deko-Elemente aus der Natur, die wenig kosten, zum Beispiel hübsche Gräser, Tannenzapfen oder bunte Kieselsteine.

Ein weiterer Tipp ist es, den Schmuck von Berufsschülern einer Floristenschule anfertigen zu lassen. Oder aber es gibt in Ihrem Verwandten- bzw. Freundeskreis begeisterte Hobbygärtner, die im Dekorieren mit Blumen sehr kreativ sind. Wünschen Sie sich von diesen Personen den Blumenschmuck als Hochzeitsgeschenk. Und wenn Sie gern den Festsaal mit großen Pflanzen dekorieren möchten, bieten einige Gärtner das Verleihen sehr hübscher Topfpflanzen an.
Mit der passenden floralen Dekoration wird Ihre Hochzeit rundum perfekt und die Blütenpracht verleiht dem großen Tag den idealen festlichen Rahmen.

Fotos: ngould & theswedish / www.freeimages.com